Yoga in München als Weg zum Selbst

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Kurse der Münchner Yoga-Zentrum GbR, Frauenlobstraße 24, 80337 München. Gesellschafter sind Werner Hug und Harry Waesse.

1. Anmeldung und Anmeldebestätigung

Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen, persönlich, per Post, E-Mail, per Online-Anmeldung über unsere Homepage oder über die Weitermeldeliste, die in laufenden Kursen für Folgekurse bereitgestellt wird.
Telefonische Vorabanmeldung ist möglich. Sie muss jedoch schriftlich nachgereicht werden.
Falls nicht anders vereinbart, gilt die Anmeldung für einen ganzen Kurs oder bei späterem Kurseinstieg bis zum Kursende.
Die Anmeldung ist verbindlich.

2. Gebühren

Die Kursgebühren werden mit der Anmeldung fällig. Sie müssen, wenn nicht anders vereinbart, 7 Tage vor Beginn des Kurses vollständig beglichen sein.
Unsere Bankverbindung für Überweisungen:
Stadtsparkasse München, IBAN: DE63 7015 0000 0061 1247 49, BIC: SSKMDEMM.
Empfänger: Münchner Yoga-Zentrum
Verwendungszweck: Kursnummer, Kursbezeichnung und Name des Teilnehmers, falls nicht mit dem Kontoeigentümer identisch.
Barzahlung ist nur in Ausnahmefällen und nur nach Vereinbarung möglich.
Die Höhe der Kursgebühren kann dem jeweils aktuellen Programm entnommen werden.
Fernbleiben von Kursstunden entbindet nicht von der Bezahlung der ganzen Kursgebühr.

3. Stornierung

Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Eingang bei Münchner Yoga-Zentrum, Frauenlobstr. 24, 80337 München.
Bis 7 Tage vor Kursbeginn ist eine Stornierung kostenfrei möglich.
Eine Stornierung eines gebuchten Kurses ist innerhalb von 7 Tagen vor Kursbeginn nur dann kostenfrei möglich wenn der/die TeilnehmerIn eine/n ErsatzteilnehmerIn benennen kann, ansonsten sind 50% der Kurgebühren zu zahlen. Bereits gezahlte Kursgebühren werden entsprechend anteilig erstattet.
Bei Stornierung ab dem Tag des Kursbeginns sind die Kursgebühren vollständig zu zahlen. Ist die Kursgebühr bereits beim Münchner Yoga-Zentrum eingegangen, erfolgt keine Erstattung.
Bei Seminaren mit einem Umfang von mind. 1 Tag verlängert sich die Frist zur kostenfreien Stornierung auf 4 Wochen, die Frist zur Stornierung mit 50% der Kursgebühren auf 14 Tage vor dem Seminarbeginn.

4. Probestunden

Ausgenommen von diesen Regeln sind Probestunden. Sie können mündlich vereinbart und bar bezahlt werden. Auskünfte zu Preisen und anderen Fragen sind im Büro des Münchner Yoga-Zentrums erhältlich.

5. Nachholstunden

Jede versäumte Kursstunde kann während der Dauer des Kurses nach Vereinbarung mit dem Büro in einem anderen geeigneten Kurs nachgeholt werden, sofern dort ein Platz frei ist. Nachholen nach Kursende ist nur in Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.

6. Umbuchung

Eine Umbuchung auf einen zeitnah stattfindenden anderen Kurs ist jederzeit kostenfrei möglich. Die Umbuchung ist direkt mit dem Büro zu vereinbaren. Erfolgt die Absprache mündlich, muss sie durch den Teilnehmer schriftlich bestätigt werden.

7. Änderungen

Änderungen der ausgeschriebenen Termine, des Programm-/ Zeitablaufes und der Kursleiter bei Erkrankung oder Verhinderung sind vorbehalten, ebenso bei zu geringer Teilnehmerzahl die ersatzlose Streichung von Kursen. Teilnehmer werden bei Terminabsagen telefonisch oder schriftlich informiert. Im Falle der Absage eines gesamten Kurses werden bereits eingezahlte Kursgebühren zurückerstattet.
Änderungen und Ergänzungen dieser AGB, der Preise und Angebotsverträge sind jederzeit möglich und bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Die aktuellen AGB und Preise sind auf der Homepage des Münchner Yogazentrums ausgeschrieben bzw. auf Anfrage im Büro erhältlich.

8. Ermäßigung

In bestimmten Fällen ist eine Ermäßigung der Kursgebühr möglich. Sie ist bei Bedarf unter Angabe von Gründen beim Büro zu beantragen.

9. Rabatt bei Buchung mehrerer Kurse

Werden mindestens zwei Kurse gleichzeitig im Münchner Yoga-Zentrum besucht, ermäßigt sich die Kursgebühr ab dem 2. Kurs um 25%.

10. Eigenverantwortung

Die Angebote des Münchner Yoga-Zentrums sind kein Ersatz für Heilbehandlungen durch einen fachkundigen Heilpraktiker oder Arzt.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Münchner Yoga-Zentrums erfolgt eigenverantwortlich. Mit der Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, psychisch und physisch in der Lage zu sein, an der gebuchten Veranstaltung teilzunehmen.
Zweifelsfälle sind mit dem Büro, mit der Kursleitung und/oder mit dem eigenen Heilpraktiker oder Arzt abzuklären.

11. Haftung

Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote des Münchner Yoga-Zentrums erfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Das Münchner Yoga-Zentrum haftet nur im Falle der groben Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes für Schäden der Teilnehmer.
Für Beschädigungen oder den Verlust von Wertgegenständen oder Garderobe übernimmt das Münchner Yoga-Zentrum keine Haftung.

12. Allgemeines

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Kursverträge bedürfen der Schriftform.
Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

13. Datenschutz

Gem. § 33 BDSG werden personenbezogene Daten zur internen Bearbeitung (z.B. Rechnungsstellung) elektronisch gespeichert. Der Nutzer erklärt, in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung seiner Daten einverstanden zu sein.


Stand: Juni 2017. AGB herunterladen (PDF)