Unsere Yogakurse in München

Yoga Basis (Atmung – Entspannung – Hara)

Yoga Basis, ehem. "AEP" (Yoga-Atem- und Entspannungspraxis): Ein Kurs zur Vorbereitung oder zur Vertiefung von Hatha Yoga mit folgenden Inhalten:
  • bewusst entspannen
  • natürlicher, freier atmen
  • Achtsamkeit entwickeln bzw. vertiefen
  • langsamer, schrittweise Beweglichkeit aufbauen
  • "Wurzeln bilden" – sich gezielt erden. Dem spirituellen Streben "nach oben", das durch Yoga gefördert wird, einen Ausgleich, eine gute Basis (Hara) geben.
  • Selbstheilungskräfte anregen
  • theoretische Hintergründe verstehen
Dieser Kurs ist z.B. geeignet:
  • für Einsteiger, die zunächst ihr Körperbewusstsein aufbauen möchten, bevor sie sich intensiver mit den klassischen Körperübungen (Asanas) des Hatha Yoga befassen
  • für Fortgeschrittene, die ihre Erfahrung, ihren Atem, ihr Körperbewusstsein, ihre Erdung vertiefen oder auch ihre ICH-Bezogenheit mehr lösen möchten (Hara)
  • für Zeiten, in denen es mehr um Ruhe und Entspannung und Sich-Spüren geht als um Körperübungen, z.B. aufgrund körperlicher Einschränkungen
  • für Menschen, die zur Ruhe kommen und dabei schwerpunktmäßig ihren Atem vertiefen möchten
Aufeinanderfolgende "Yoga Basis"-Kurse haben nicht denselben Inhalt, so dass Sie nach Ihrem ersten (i.d.R. 5-wöchigen) "Yoga Basis"-Kurs einen gleichnamigen Folgekurs besuchen können, ohne dass sich das Programm wiederholt. Nach 2 – 3 Blöcken wird in der Regel als Fortsetzung ein Kurs "Hatha Yoga Grundstufe" angeboten.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist die Verbindung, von Bewegung, Bewusstsein und Atem. In der Tradition des Münchner Yogazentrums werden alle drei Anteile achtsam und schrittweise aufgebaut. Es geht nicht um Können oder Leistung, sondern vielmehr um die eigene Erfahrung. Übende können sich darauf verlassen, dass sie nicht überfordert werden. Schritt für Schritt lernen sie Yoga als Weg zu sich selbst kennen.

    Hatha Yoga Grundstufe

    Yoga für Einsteiger und als Ausgleich für einen oft stressbelasteten Alltag: In dieser Kursstufe lernen Sie überwiegend einfache Yoga-Körperstellungen (Asanas) kennen. Sie üben Entspannung in vielfältigen Variationen und können so herausfinden, welche Übungen für Sie am besten geeignet sind. Sie machen sich mit Ihrem Atem vertraut und lernen erste Yoga-Atemübungen (Pranayama) kennen. Sie bekommen einen Einblick in die Wirkung der Hara-Praxis und was sie für das Üben und für den eigenen Yoga-Weg bedeutet. Sie bekommen Anregungen für eine bewusste Lebensführung. Sie lernen – ganzheitlich gesehen – sich selbst besser kennen.

      Hatha Yoga, Persönlichkeit und Bewusstsein (traditionelle Kursbezeichnung: Hatha Yoga Mittelstufe)

      Yoga als Ausgleich für einen oft stressbelasteten Alltag und zur Selbsterkenntnis. Die Inhalte der Grundstufe werden fortgeführt, daneben lernen Sie in dieser Kursstufe etwas anspruchsvollere Yoga-Körperstellungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayama) kennen. Der Weg, sich selber kennenzulernen, wird intensiviert, unter anderem in Form von Bewusstseinsübungen. Diese Übungen ermöglichen, sich der eigenen Persönlichkeit (Körper – Gefühle – Gedanken) bewusster zu werden und dadurch immer mehr zu erkennen: wir sind mehr als das, was wir bisher in der Regel von uns selbst gewohnt sind. Hier können Sinnfragen auf eine Antwort stoßen.

      Hatha Yoga und Energie (traditionelle Kursbezeichnung: Hatha Yoga Oberstufe)

      Hatha Yoga als ganzheitlicher Stress-Ausgleich und "Alles ist Energie" aus Yoga-Sicht. Je nach Ihren Anliegen und Voraussetzungen können Sie in diesem Kurs anspruchsvollere bis anspruchsvolle Yoga-Übungen (Asana, Pranajama) kennenlernen bzw. vertiefen. Die ganzheitliche Übungsweise des Hatha Yoga wird erweitert in Richtung Meditation. Sie erfahren selbst, dass dem, was wir als Organismus kennen und als "Leben" bezeichnen, energetische Vorgänge zugrundeliegen. Die Verbindung zu sich selbst wird dadurch weiter vertieft hin zu einem inneren Getragen-Sein, was weit über das gewohnte materielle Verständnis hinausführen kann. Ungesunde Bindungen und Projektionen können dabei als tieferliegende Ursache für Unzufriedenheit und/oder Stress erkannt und infolge des Bewusstwerdens leichter gelöst werden. Die vertiefte Wahrnehmung regt dazu an, mehr Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und so neue Spielräume für Lösungen zu gewinnen.

      Hara (nach Graf Dürckhheim)

      Die Hara-Praxis ist ein Übungs-Weg vom Kopf zum Bauch: Nach dem östlichem Verständnis liegt unterhalb des Nabels "Hara", das Zentrum der vitalen Lebensenergie des Menschen. Hier finden Sie Ihre ursprüngliche, tragende Mitte und Kraft. Urvertrauen aus dem Hara befreit das Denken und öffnet das Herz. Selbst tief liegenden Blockaden und Verspannungen können sich dadurch lösen. Sie werden freier, unabhängiger von früheren Erfahrungen und äußeren Anforderungen und gewinnen dadurch immer mehr Raum, Sie selbst zu sein.
      Dieser Kurs wird nicht regelmäßig angeboten. Bitte fragen sie uns nach einem möglichen Termin.

          Yogakurs für Kinder

          Achtsam spüren. Dehnung, Bewegung und Stille erleben. Dabei spielerisch klassische Yogahaltungen und Yogathemen kennenlernen. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Wir haben Yogakurse für Kinder verschiedener Altersstufen im Programm. Gönn Dir, gönnen Sie Ihrem Kind einen ganzheitlichen Ausgleich zum oft auch für Kinder schon sehr fordernden Alltag.

              Yoga auf dem Stuhl

              Yoga – sind das die anspruchsvollen Haltungen bis hin zum Kopfstand, die so manchen Menschen schon beim Betrachen eines Fotos abschrecken? Es geht auch anders: Achtsame Bewegung und Ruhe lässt sich aus einer ganz alltäglichen Grundhaltung üben, dem Sitzen auf einem Stuhl. Stuhlyoga nach Edeltraud Rohnfeld eignet sich als eigenständiger Weg für Menschen, die nicht auf dem Boden üben können oder wollen, oder auch zum Entspannen, Dehnen und Zentrieren zwischendurch. Ein besonderer Zugang auch für Einsteiger, die sich auf diese Weise allmählich mit Yoga - und mit sich selbst - vertraut machen können.

                  Yoga für Schwangere

                  Mit diesem Kurs können Sie sich als werdende Mutter Zeit für sich gönnen, um den eigenen, individuellen und sich verändernden Bedürfnissen während der Schwangerschaft nachzugehen. Mit sanften Körperhaltungen und Atemübungen bleiben Sie in Bewegung von Beginn der Schwangerschaft an bis zur Geburt. Durch bewusstes Erleben des Körpers wird die Verbundenheit mit ihm und auch zu Ihrem Kind gestärkt. Aufmerksames, entspanntes Erspüren fördert innere Ruhe und Vertrauen und führt zu einer intensiveren, wachen und gegenwärtigen Erfahrung des Da-Seins.

                      Aktuelles Kurs-Programm

                      Hier können Sie aktuelle Termine und Infos in unserem Kursprogramm herunterladen (PDF).